Nur Baby Blues oder doch Depression?

Gruppentherapie für Mütter mit Stimmungstief nach der Entbindung 

Zielgruppe: Frauen nach der Entbindung mit depressiver Stimmung, Motivations- und Antriebsproblemen und mit Schwierigkeiten, die Mutter-Rolle anzunehmen bzw. eine emotionale Beziehung zu sich und dem Kind aufzubauen („post-partale Depression“)

Wo sind Ihre Muttergefühle?

Stimmung schlecht?

Unglücklich mit Ihrem Baby?

Keine Freude an Ihrem Säugling?

 

Zwischen 40 und 80% aller Mütter entwickeln nach der Geburt eine depressive Stimmung, die oft mit „postpartalem Blues“ umschrieben und als „normal“ bezeichnet wird. Diese depressive Stimmung tritt in der Regel zwischen 1-3 Tagen nach der Entbindung auf und erreicht meist nach 2-3  Tagen ein Maximum. Danach verbessert sich bei den meisten Frauen die Stimmung wieder  und erreicht – auch ohne eine spezielle Therapie – nach etwa 12-14 Tagen wieder das „übliche“ Stimmungsniveau. Ab und an bleiben für einige Wochen Auffälligkeiten in der Schwingungsfähigkeit, also der Reaktion auf emotionale Reize, doch auch diese bilden sich in aller Regel wieder zurück. 

Doch nicht immer wird eine solche Entwicklung „von selbst“ erreicht, in manchen Fällen benötigen die Betroffenen eine Unterstützung, die aus psychologischer Begleitung, psychosozialen Gruppen oder sogar in einer Psychotherapie oder medikamentösen Behandlung bestehen kann. Eine solche länger andauernde oder schwergradiger ausgeprägte Depression trifft immerhin etwa 10-15% aller Mütter nach der Entbindung, besonders häufig mit 26-32% die jungen Mütter (Frauen unter 18 Jahren). Die Symptome sind ausgeprägter, halten länger an und führen letztlich zu einer erheblichen Beeinträchtigung in der Selbstfürsorge, der Versorgung des Neugeborenen und der Re-Integration in den (neuen) Alltag. 

Im Rahmen unseres Behandlungsschwerpunktes „Kinderwunsch, Schwangerschaft und neurologische oder psychiatrische Erkrankungen“ haben wir eine Behandlungsgruppe unter psychologischer Leitung für die Unterstützung und Stabilisierung von Müttern in den ersten Wochen nach der Entbindung entwickelt, die unter einer längerfristigen Beeinträchtigung der Stimmung und Schwingung leiden. Diese Behandlungsgruppe bietet in 8 Modulen psychoedukative, psychosoziale und psychotherapeutische Themen an und hilft, mit der neuen Lebensphase, mit den hormonellen Umstellungen und mit vielerlei Problemen nach der Entbindung, die zu einer depressiven Stimmung führen, umgehen zu lernen, diese zu erkennen und zu überwinden. Die Gruppe wird wissenschaftlich evaluiert und begleitet. 
 

Wenn Interesse besteht, könnten Sie sich gerne den Flyer dazu downloaden. 

Flyer - BabyBlues

Unser Ziel

Stabile Stimmung!

Anpassung an die neue Lebenssituation!                   

Glücklich sein mit Ihrem Kind!                 

Durchführung

8 Termine mit max. 12 Müttern
Geschlossene Gruppe
Vertrauensvolle Organisation
Ihr Baby ist herzlich willkommen
Ein Termin mit Vätern/Lebenspartner möglich         
Psychiatrische und psychologische Gruppenleitung

Kosten

Die Gruppe ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Teilnahme ist erforderlich, die Teilnahme pro Modul kostet 10,21 €, insgesamt 81,74 €. Der Gesamtbetrag ist bis zum ersten Termin zu begleichen.

Maps - Ihr Weg zu uns

Öffnungszeiten

Wir haben für Sie geöffnet

  • Montag bis Freitag:                    08.30 bis 13.00 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr 
  • und nach Vereinbarung
Zum Seitenanfang