Im Neuropsychiatrischen Zentrum wird die Diagnose ADHS nach umfangreicher Untersuchung und Biografiearbeit gestellt – wir haben eine Spezialsprechstunde für dieses Krankheitsbild eingerichtet. Dabei sehen wir aber auch, dass eben nicht jede Aufmerksamkeitsstörung ein ADHS ist und wir sehen, dass auch Menschen mit einem unbehandelten ADHS oder (was bei Erwachsenen durchaus häufiger ist) ADS, also ohne Hyperaktivitätssymptom, ihren Weg machen und ihren Platz finden. Dadurch, dass wir eben die erwachsenen Patienten behandeln, haben wir auch viel weniger mit der Erwartung Dritter, also der Eltern oder Lehrer, zu tun, die sich eine Leistungssteigerung bei dem Kind oder Jugendlichen vorstellen, sondern können mit dem Patienten selbst sehr sorgfältig besprechen, ob die Störung vorliegt und wenn ja, was zu tun ist.

 

 

Die Diagnose eines AD(H)S ist grundsätzlich auf Symptome im Kindes- und Jugendalter begrenzt. Das ist insofern wichtig, als dass eine seriöse und fundierte Beratung nur erfolgen kann, wenn Angaben und Informationen aus dieser Zeit vorliegen. Auch wenn die Diagnose nicht bei einem Betroffenen in seiner Kindheit gestellt wurde, ist sie nur als "Erwachsenen-Diagnose" zulässig, wenn die Angaben aus der Kindheit so gestaltet sind, dass man das AD(H)S hätte diagnostizieren können. Fehlen solche Angaben oder sind sie sehr ungenau, so kann man allein deswegen kein AD(H)S als Diagnose benennen bzw. muss von einer Verdachtsdiagnose sprechen.

Symptome ADHS bei Erwachsenen

  • reduzierte Aufmerksamkeit
  • gestörte Konzentrationsfähigkeit
  • erhöhte Impulsivität
  • schlechtes Kurzzeitgedächtnis
  • häufig zerstreut und chaotisch
  • motivationsgesteuerte Aktivitäten
  • schwieriges Kommunikations- und Kontaktverhalten
  • labile Stimmungen
  • niedriges Selbstwertgefühl
  • ausgeprägtes Rückzugsverhalten
  • gelegentlich bei Erwachsenen noch Hyperaktivität
  • verminderte Leistungsfähigkeit im Alltag (Beruf)

   

   

   

  • Arztgespräch

    Ein ausführliches Arztgespräch mit Betonung der Biografie und spezifischer Aspekte aus Kindheit und Jugend
  • Psychologische Testungen

    Eine psychologische Testbatterie mit anerkannten, gut evaluierten Testinstrumenten (u.a. Utah-Scale, Brow etc.) wird angewendet. 

  • Elektrophysiologische Untersuchungen

    Es wird bei jedem Patienten ein EKG gemacht und bei Indikation auch ein EEG durchgeführt. Daneben erfolgen Laboruntersuchungen auf wichtige Blutwerte. 

Die Diagnostik erfolgt bei uns mittels eines ausführlichen Arztgesprächs, durch die Erhebung eben dieser wichtigen Kindes- und Jugendinformationen (etwa durch Berichte von Eltern, durch Zeugnisse, etc.) und durch eine klinische Untersuchung. Hierbei werden umfangreiche psychologische Tests angewendet und es wird ein EKG und ein EEG durchgeführt. 

In der Behandlung ist die Umsetzung von Verhaltensmodifikationen der erste und wichtigste Baustein. Im Neuropsychiatrischen Zentrum werden für AD(H)S-Patienten alle vier in der wissenschaftlichen Literatur empfohlenen Behandlungsansätze verfügbar gehalten. Neben der psychotherapeutischen Gruppenbehandlung in einer speziellen AD(H)S-Gruppe finden sich Plätze für die Einzeltherapie durch Psychologische Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie). Die Therapeuten haben sich in den letzten Jahren ausführlich und intensiv mit der Behandlung von ADHS-Patienten beschäftigt, sodass es eine große Erfahrung in der psychotherapeutischen Versorgung dieser Patienten gibt. Daneben werden alle zugelassenen medikamentösen Behandlungen angeboten und im Verlauf auch ärztlicherseits regelhaft kontrolliert in Dosis, Wirkung und Nebenwirkungen. Außerdem ist im Neuropsychiatrischen Zentrum eine Ergo- und Lerntherapie etabliert, die die alltäglichen Leistungen durch entsprechende therapeutische Maßnahmen verbessert und intensiviert. 

Die Diagnostik und Versorgung von Patienten mit ADHS wird hier auch wissenschaftlich untersucht. Im Rahmen der Versorgungsforschung findet zurzeit eine entsprechende Untersuchung zu dieser Patientengruppe statt. 

ADHS-Behandlung ohne Zusatzkosten

Standard ADHS-Erstdiagnostik

Premium-ADHS-Diagnostik

Ausführliches Arztgespräch

ja, mit Biografiearbeit

ja, mit Biografiearbeit

ja, mit Biografiearbeit

Psycholog. Testungen

nein

ja

ja

Klinische Untersuchung

ja

ja

ja

EKG und Laboruntersuchung

je nach klinischen Befund

Ruhe-EKG, Basis-Laborwerte

Ruhe-EKG, Basis- und spezielle Laborwerte

EEG mit "Brainmapping"

nein

nein

ja

Kosten nach GOÄ

kostenfrei für Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung

99,00 €

140,00 €

Kontakt

Wir führen eine Terminpraxis – das bedeutet, dass wir außer bei Notfällen Patienten nur mit Termin behandeln.

Sie können gern einen Termin vereinbaren

Öffnungszeiten

Wir haben für Sie geöffnet

  • Montag bis Freitag: 08.30 bis 13.00 Uhr
  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr 
  • und nach Vereinbarung
Zum Seitenanfang