Pressemitteilungen

Kniegelenk_Schmerzen

Fatigue, Fatigue-Syndrom

Der Begriff Fatigue stammt aus dem Französischen und bedeutet Müdigkeit und Erschöpfung. Das Gefühl von Erschöpfung, anhaltender Müdigkeit und Antriebslosigkeit charakterisiert die Fatigue-Symptomatik. Auch durch Ruhephasen bessert sich das Gefühl der Energielosigkeit nicht, sondern kann sich sogar verschlimmern. In einigen Fällen ist Fatigue Begleiterscheinung einer chronischen Erkrankung wie Krebs, Rheuma, Aids, oder Folge außergewöhnlicher Belastungen (wie einer Chemotherapie).

Gregory Curt definierte Fatigue im Jahr 2000 als „signifikante Müdigkeit, erschöpfte Kraftreserven oder erhöhtes Ruhebedürfnis, disproportional zu allen kürzlich vorangegangenen Anstrengungen“ (Oncologist, 5/2000, S. 356– 360).

Zurück zur Übersicht

040 - 533 0 738 0

Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg-Altona NPZ GmbH
Stresemannstr. 23, 22769 Hamburg

©  2018