Pressemitteilungen

mother-child

Baby Blues, Postpartum Blues

Als Baby-Blues wird das kurzlebige Stimmungstief innerhalb der ersten 14 Tage nach der Entbindung bezeichnet, von dem ungefähr 50 bis 80 Prozent aller Mütter betroffen sind. Es entsteht meist zwischen dem 3. und 5. Tag und dauert wenige Stunden bis maximal einige Tage an. Da es sich beim Baby-Blues um eine zeitlich begrenzte und häufig vorkommende Erscheinung handelt, wird sie als nicht behandlungsbedürftige Folge der körperlichen, hormonellen und psychischen Umstellung der Mutter eingestuft. Die Einordnung des Baby-Blues als Normalzustand darf jedoch nicht zur Folge haben, ihm keine weitere Beachtung zu schenken. Wenn die schlechte Stimmung ungewöhnlich lange anhält (über zwei Wochen), kann dies das erste Anzeichen einer postpartalen Depression sein.

 Zurück zur Übersicht

040 - 533 0 738 0

Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg-Altona NPZ GmbH
Stresemannstr. 23, 22769 Hamburg

©  2018